Baugenehmigung für nächsten Bauabschnitt liegt vor

28.04.2021

Mit der Ge­neh­mi­gung der Pla­nun­gen für die Bau­ar­bei­ten im Be­reich des Bahn­hofs Gößnitz wer­den die Haupt­bau­leis­tun­gen im Fe­bru­ar 2022 be­gin­nen kön­nen. Es wer­den un­ter an­de­rem fol­gen­de Ar­bei­ten durch­ge­führt:

  • die Er­neue­rung von sechs Ki­lo­me­tern Ober- und Tief­bau
  • die Er­neue­rung von Wei­chen
  • die Er­rich­tung von Schall­schutz­wän­den
  • der Neu­bau von zwei Mit­tel­bahn­stei­gen
  • der Bau ei­nes elek­tro­ni­schen Stell­werks
  • die An­pas­sung des Bahn­über­gangs an der Kreis­stra­ße 512
  • der Neu­bau der Brü­cke über den Moor­bach und
  • der Rück­bau von Stell­werks­ge­bäu­den
  • Au­ßer­dem wird die ge­sam­te Leit- und Si­che­rungs­tech­nik mo­der­ni­siert.

Ge­gen­wär­tig wer­den be­reits Ei­dech­sen­ha­bi­ta­te au­ßer­halb der Bau­stel­le an­ge­legt. Sie sind Be­stand­teil der um­welt­pfle­ge­ri­schen Be­gleit­maß­nah­men des Pro­jekts.

Die Ar­bei­ten im Bahn­hof Gößnitz sind Teil des Aus­bau­ab­schnitts Gößnitz–Crim­mit­schau der Sach­sen-Fran­ken-Ma­gis­tra­le. Sie schaf­fen die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen für Ge­schwin­dig­kei­ten von 160 km/h für den Per­so­nen­ver­kehr und 120 km/h für den Gü­ter­ver­kehr auf der ge­sam­ten Stre­cke.

Um An­woh­ner:in­nen über das Pro­jekt zu in­for­mie­ren, wird die Deut­sche Bahn in Gößnitz ei­nen In­fo­punkt zu den Ar­bei­ten ein­rich­ten.