Lehndorf – Gößnitz

Aktuelles

Lehndorf – Gößnitz

in Bau

Der Stre­cken­ab­schnitt Lehn­dorf–Gößnitz ist Teil der Sach­sen-Fran­ken-Ma­gis­tra­le, der S-Bahn-Ver­bin­dung von Hal­le über Leip­zig nach Zwi­ckau so­wie des Ost­kor­ri­dors als Ver­bin­dung zu den See­hä­fen im Nor­den und Re­gens­burg im Süden und da­mit von ho­her re­gio­na­ler und über­re­gio­na­ler Be­deu­tung für Per­so­nen- und Güter­ver­kehr. Durch eine grund­le­gen­de Er­neue­rung der Ab­schnit­te kön­nen Rei­se-, Um­stei­ge- und Trans­port­zei­ten ver­kürzt wer­den.

Nach Bau­be­ginn im Jahr 2016 wur­de der Ab­schnitt Lehn­dorf be­reits im Jahr 2020 fer­tig­ge­stellt. Seit 2020 wird der Ab­schnitt Lehn­dorf-Gößnitz, also die freie Stre­cke zwi­schen Lehn­dorf und Gößnitz ge­baut.

Der Ab­schluss der Bau­ar­bei­ten ist für 2022 ge­plant.

Un­ter an­de­rem wur­den und wer­den Glei­se und Wei­chen so­wie die Ober­lei­tung und In­ge­nieur­bau­wer­ke er­neu­ert bzw. neu ge­baut. Da­mit wer­den auf dem Stre­cken­ab­schnitt die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen für Ent­wurfs­ge­schwin­dig­kei­ten bis zu 160 km/h für den Per­so­nen­ver­kehr und bis zu 120 km/h für den Güter­ver­kehr ge­schaf­fen.

  • Stre­cken­län­ge: 4 km
  • Neu­bau Ober­bau (Glei­se) /Tief­bau: insg. 4 km
  • Neu­bau Ober­lei­tung insg.: 4 km
  • Neu­bau Wei­che
  • Neu­bau 2 Ei­sen­bahnüber­führun­gen ()
  • An­pas­sungs­ar­bei­ten an Bahnüber­gän­gen ()
  • pas­si­ve Lärm­schutz­maß­nah­men (Schall­schutz­fens­ter, Lüftungs­an­la­gen etc.), kei­ne Er­rich­tung von Lärm­schutz­wän­den im Ab­schnitt Lehn­dorf–Gößnitz
Verschub der Almabrücke in Gößnitz © DB Netz AG