Umbau des Eisenbahnstreckenabschnitts Treben-Lehma – Altenburg der Sachsen-Franken-Magistrale geht in eine neue Phase

30.08.2021

Nach­dem im Stre­cken­ab­schnitt Al­ten­burg – Tre­ben-Leh­ma wäh­rend ei­ner gro­ßen Som­mer­sperr­pau­se ne­ben dem Bau von Durch­läs­sen vor al­lem bau­vor­be­rei­ten­de Maß­nah­men und Rück­bau­ar­bei­ten er­folgt sind, konn­te der Zug­ver­kehr am 15. Au­gust 2021 wie­der pünkt­lich in Be­trieb ge­hen.

Die Bau­ar­bei­ten ge­hen nun in eine neue Pha­se. Bis zum 4. Mai 2022 wer­den drei neu Glei­se und ein Mit­tel­bahn­steig er­rich­tet. Die Glei­se die­nen wäh­rend der fol­gen­den Bau­ar­bei­ten als Um­fah­rungs­glei­se für die neu zu er­rich­ten­den Gleis­an­la­gen im Bahn­hof Al­ten­burg. Der Bahn­steig stellt den bau­zeit­li­chen Zu­gang zu den Um­fah­rungs­glei­sen si­cher. Au­ßer­dem wer­den im Herbst 2021 im Bahn­hof Al­ten­burg zwei neue Stell­werks­ge­bäu­de, so­ge­nann­te ESTW (elek­tro­ni­sche Stell­wer­ke) er­rich­tet und die Fuß­gän­ger­über­füh­rung er­hält ei­nen neu­en Pfei­ler. Bei Treb­anz wird ne­ben der Bahn­stre­cke eine neue Ei­sen­bahn­über­füh­rung () vor­ge­fer­tigt, die im Mai 2022 in ihre fi­na­le Lage ein­ge­scho­ben wird.

Auf­grund des Ein­baus ei­ner Hilfs­brü­cke an der Leip­zi­ger Stra­ße in Al­ten­burg so­wie der Er­rich­tung ei­ner Stüt­zwand zwi­schen den An der Schmie­de und Kau­ern­dor­fer Al­lee ist tags­über mit lärm­be­ding­ten Be­ein­träch­ti­gun­gen zu rech­nen. Die­se las­sen sich je­doch durch den Ein­satz mo­der­ner Ge­rä­te und Tech­no­lo­gi­en auf ein Mi­ni­mum be­schrän­ken. Die Deut­sche Bahn bit­tet die An­woh­ner um Ver­ständ­nis für ent­ste­hen­de Un­an­nehm­lich­kei­ten.

Der Ab­schnitt Tre­ben-Leh­ma – Al­ten­burg ist Be­stand­teil der Sach­sen-Fran­ken-Ma­gis­tra­le, der S-Bahn-Ver­bin­dung von Hal­le über Leip­zig nach Zwi­ckau so­wie des Ost­kor­ri­dors als Ver­bin­dung zu den See­hä­fen im Nor­den und Re­gens­burg im Sü­den und da­mit von ho­her re­gio­na­ler und über­re­gio­na­ler Be­deu­tung für den Per­so­nen- und Gü­ter­ver­kehr. Durch eine grund­le­gen­de Er­neue­rung der Ab­schnit­te kön­nen Rei­se-, Um­stei­ge- und Trans­port­zei­ten ver­kürzt wer­den. Es wer­den Glei­se und Wei­chen so­wie die Ober­lei­tung er­neu­ert, sie­ben Brü­cken wer­den neu ge­baut. Die Leit- und Si­che­rungs­tech­nik wird mo­der­ni­siert und ein elek­tro­ni­sches Stell­werk neu ge­baut. Da­mit wer­den auf dem Stre­cken­ab­schnitt die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen für Ge­schwin­dig­kei­ten bis zu 160 km/h für den Per­so­nen­ver­kehr und bis zu 120 km/h für den Gü­ter­ver­kehr ge­schaf­fen. Der Bahn­hof Al­ten­burg er­hält ei­nen neu­en Bahn­steig 4. Im Rah­men des Neu­baus der Kau­ern­dor­fer Al­lee wird der Deut­sche Bach frei­ge­legt. Im Auf­trag des Thü­rin­ger Lan­des­am­tes für Bau und Ver­kehr ist dort ein Kreis­ver­kehr ge­plant.